Webworking

Wieviele Monitore braucht der Webworker?

Im Artikel Mehr Produktivität durch mehrere Monitore und Rechner an einem Arbeitsplatz von Sven Lennartz wird auf mögliche Konfigurationen bei der Nutzung mehrere Monitore eingegangen.
Zwar für den Profi nichts neues, aber dennoch eine gute Auffrischung des Wissens.

Am Ende gibt es noch eine Umfrage, in der gefragt wird: „Wie viele Monitore braucht der Webworker?“
Bei den bisherigen Antworten (74% aller Stimmen tendieren zu nur 2 Monitoren) frage ich mich, ob ich ein Nerd bin – ich hab nur deswegen nur drei Monitore, weil ich meinen vierten vor einer Weile abgab – und zwar im wesentlichen deswegen weil mir die verwunderten Kommentare der Kollegen auf den Nerv gingen :P

  1. 4 Monitore? Da würde ich auch nerven ;-)

    Wenn ich jetzt nur noch den Link wüsste bei dem stand, dass irgendjemand in einer Studie festgestellt hat, dass man mit 6 Monitoren (jeweils 3 Monitore in 2 Reihen übereinander) am produktivsten ist.

    *sich einen 2. Monitor zu Weihnachten wünsch*

  2. @sebbi: http://rolfrost.de/cgi-bin/blog.cgi?list=1152950940

    Btw., ich schaffe mit zwei Mon. einer mit mittlerer (Notebook) und ein anderer mit höherer Auflösung (16 zoll TFT) und finde das optimal.

    Nebendran hab ich noch einen Rechner im Kundennetz, den ich mitsamt Eingabegeräten auf den 16 zoll TFT umschalten kann.

    Btw., ich bin derzeit kein Webworker sondern schaffe ganz einfach mit allen möglichen Programmen…

    –roro

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen