Kommentar

Politische Ausrichtung der Presse

Laut Spiegel Online ist ein interes Strategiepapaier der Atomlobby aufgetaucht, in der recht genau festgehalten wird, welche Partei und welchen Medien zugunsten der Atomwirtschaft beeinflusst werden kann:
SpOn: Atomlobby plante Wahlkampf minutiös.

Dabei untersuchten die Autoren offenbar auch die Rolle der Medien und erstellten eine Übersicht, wie die politische Ausrichtung dieser (zumindest im Resort Energie) sei.

medien-politik-ausrichtung

Unabhängig von der Strategie und den Zielen der Atomlobby, ist die Liste doch durchaus interessant. Denn die politische Ausrichtung des jeweiligen Medienhauses dürfte auch auf viele andere Themengebiete zutreffen.

Ergänzung
Da das Papier leider nicht in dem Artikel verlinkt wird, ist hier der direkte Link auf das PDF bei Greenpeace.
Diese haben es bereits gestern veröffentlicht.
(via Netzpolitik)

  1. Pingback: chefarztfraulicher:beobachter » Atom-U-Boote kurz gesichtet

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen