Erlangen Veranstaltungen

#wke2018

Webkongress Erlangen 2018

tl;dr: Nächstes Jahr findet wieder der Webkongress Erlangen statt. Die „Call for Paper“ ist eröffnet.

Seit 2006 organisiere ich den Webkongress Erlangen. Alle zwei Jahre findet der Kongress statt (nur mit einer Ausnahme). Und so ist es auch 2018 wieder soweit.

  • Workshop-Tag: 11.09.2018
  • Kongresstage: 12.09. / 13.09.2018
  • Community-Tag: 14.09.2018
  • Call for Paper: Bis zum 1. Juni 2018
  • Anmeldung: Ab 30. April 2018

Der Kongress versucht seit seiner ersten Stunde etwas, was es sonst nicht so gibt: Die Grenzen aufzuheben zwischen den verschiedenen Playern im Web: Universitäre und institutionelle Forschung und Entwicklung, Agenturen und Freiberufler,  Anwender (Admins, Fachpublikum) aus verschiedenen Branchen und Netizens.

Viele andere Kongresse bleiben beim Publikum und den Referenten leider all zu oft in ihrer Blase. Das will ich nicht. Und so ist die Kommunikation und die Vernetzung von Teilnehmern und Referenten ein ebenso wichtiger Bestandteil des Kongresses wie die Vorträge es sind.

Dies merkt man auch an dem Ablauf und der Organisation:

  • Alle Vortragenden werden im Vorfeld gebeten, am Ende des Vortrags etwa 10 Minuten Frage- und Antwortspiel einzuplanen. Zwischen den Vorträgen gibt es jeweils eine Pause von 15 Minuten.
  • Bei der Auswahl von Referenten lege ich Wert darauf, dass diese nicht nur zu ihren Vortrag angedüst kommen und danach wieder verschwinden. Zwar lässt sich das nicht immer verhindern und manchmal ist es für die Leute auch nicht anders möglich, aber für den jeweils kommenden Kongress vermerke ich mir das dann schon…
  • Der Kongress selbst besteht aus zwei Tagen. Am Abend des ersten Tages findet eine für alle Teilnehmer und Referenten kostenfreie Abendveranstaltung statt: leckeres Essen in einem lockeren Ambiente, welches zum Gespräch und Kontaktaufbau einläd.
    Das ist für mich ein fester, fast schon verbindlicher Programmteil.
  • Bei der Einreichung als offensichtliche Firmen- und Produktvorträge erkennbare Beiträge werden von mir abgelehnt. Ebenso gibt es keinen Deal mit Sponsoren, dass diese für ihr Sponsoring einen Vortragsslot bekommen. (Dies hat uns finanziell schon oft sehr weh getan, denn es hat natürlich Einfluss auf die Ticketpreise, aber daran halte ich fest).
    Wer gekaufte Firmen- und Produktvorträge möchte, ist beim WKE falsch.

Call for Paper

Wer mit einem Vortrag dabei sein möchte, kann diesen ab sofort über das Formular auf der Webseite oder via Mail einreichen. Ebenso kann man auch Leute vorschlagen, die man gern hören möchte; ich schau mir dann den Vorschlag an und setz mich dann ggf. mit der Person in Verbindung.

Die Call for Paper-Phase geht bis zum 1. Juni 2018!

Das sind noch ein paar Monate. Ich möchte es dennoch schon so früh angehen, da ich so verhindern möchte, dass es wieder zu Terminkollisionen kommt. Somit ist dann aber auch klar, dass das Programm erst im Juni 2018 herauskommt.

Neuigkeiten zum Ablauf

Von Jahr zu Jahr probieren wir immer wieder was Neues aus. Wo können wir etwas verbessern und was war nicht so optimal. Letztes Mal haben wir beispielsweise probiert, die Eröffnung am Abend zuvor zu machen. Somit wollten wir die Zeit für Vorträge gewinnen und den offiziellen Part davon abtrennen.
Das hat nicht geklappt. Zwar waren viele Leute schon an dem Abend angereist, sind aber dann nicht zur Eröffnung gekommen. Wir standen dann mehr oder minder allein mit viel Sekt,  Schnittchen und den Grußrednern…

2018 werden wir daher die Eröffnung wieder wie gewohnt am Vormittag des ersten Kongresstages machen.

Neu wird was anderes sein: Am Tag vor den Kongress wird es zwei Workshops für eine begrenzte Teilnehmerzahl (nämlich genau 15 Plätze je Workshop, ab 13 Uhr bis ca. 17.30 Uhr)  geben.
Danach wurden wir schon oft gefragt. Bisher hatte ich mich aber immer etwas davor gescheut, da ich so etwas auch von den kommerziellen Kongressen kenne. Und von denen wollte ich mich schon etwas abgrenzen. Aber die Anfragen waren da und sind auch begründet.
Für einen der beiden Workshops hat bereits Jens zugesagt, der dort eine Einweisung in Bootstrap und SASS geben wird. (Diese hab ich selbst auch schon mit gemacht, ich kann also ohne weiteres und ohne Marketing-Absicht behaupten, dass der Workshop von Jens richtig gut ist. Ein paar der Dinge, die er mir beibrachte, gingen übrigens in den SASS-Code des hier verwendeten WordPress-Themes ein.)

Eine weitere Neuigkeit ist der „Community-Day“ nach den beiden Kongress-Tagen.

Dahinter steckt, dass wir in der Vergangenheit öfters von verschiedenen Communities und Workgroups gefragt wurden, ob wir diese hosten können. Bisher war das räumlich wie organisatorisch aber eher schwierig. Wir halten zwar am Vortag auch oft den ZKI Arbeitskreis Web ab, dieser organisiert jedoch sein Programm selbstständig.
Dies führte dazu, dass bspw. Alexander Loechel (alias Pumukel) sich auch mal selbst Räume in Erlangen organisierte um den Plone Arbeitskreis abzuhalten.

Da wir am Freitag aber die drei Seminarräume (nicht die Hörsäle) noch zur Verfügung stehen haben, können wir diese auch genau zu solchen Zwecke zur Verfügung stellen; Wir stellen dann für den Freitag vormittag Schnittchen und Kaffee, den Rest können die Communities dann selbst regeln.  Näheres dazu werden wir dann noch auf die Website stellen. Es wird dann aber First come, first serve gelten.

Offizielle Fassung

Das Regionale Rechenzentrum Erlangen (RRZE) lädt im September 2018 zum bereits sechsten Mal ein, Teil einer Community mit führenden Köpfen der IT-Szene zu werden und spannende Tage mit fachlichem Know-how  in einer angenehmen Atmosphäre zu erleben. Wir bieten eine nicht-kommerziell ausgerichtete Veranstaltung, bei der die Menschen und deren Ideen im Vordergrund stehen.

Der Webkongress 2018 legt den Schwerpunkt auf Vorträge aus den Bereichen Content-Management-Systemen (CMS)Webtrends und Webentwicklung.

 

Dank der langjährigen Kontakte des RRZE zu fachkundigen Webentwicklern und IT-Agenturen können für die Kongressreihe international renommierte  Referentinnen und Referenten gewonnen werden. Bei der Auswahl der Themen legen die Veranstalter besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Entwicklungspotenzial für das World Wide Web. Im Gegensatz zu vielen anderen Kongressen bemühen sich die Organisatoren darum, nur solche Vorträge ins Programm zu nehmen, die Technologien, aktuelle Trends und Aspekte der Managementpraxis gleichermaßen berücksichtigen. Vorträge, die lediglich spezielle Produkte oder Firmen bewerben, werden nur in Ausnahmefällen zugelassen.

Der Webkongress Erlangen hebt sich von ähnlichen Veranstaltungen vor allem dadurch ab, dass er nicht auf Gewinn ausgerichtet ist und Interessierten eine unabhängige Plattform zur Verfügung stellt. Die Veranstaltung will IT-Fachleute, Entwickler, Entscheider und Interessierte aus Forschung, Technik, Wirtschaft und öffentlichem Dienst zusammenbringen und ihnen neben dem Besuch von Vorträgen und Workshops Gelegenheit bieten, Expertengespräche zu führen und  Kontakte zu knüpfen. Lernen an erfolgreichen Beispielen und Anleitungen zum Handeln sollen den Kongressablauf bestimmen.

Die Veranstaltung wird auch als Beitrag des RRZE zur Förderung der IT-Kompetenz im universitären Bereich und im öffentlichen Dienst angesehen. Durch die nicht-kommerzielle Ausrichtung der Veranstaltung dienen die Teilnahmegebühren primär der Kostendeckung.

Anmeldung und Ticketreservierung erfolgt ab dem 30. April 2018 über die Kongresswebseite: webkongress.fau.de

0 Kommentare zu “Webkongress Erlangen 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.