Barrierefreiheit

Barrierefreiheit versprochen – Müll geliefert

Orginalmeldung zu einem Relaunch eines Stadtwebauftritts:

Um das aufwendige Design abzubilden und gleichzeitig die Anforderungen der Barrierefreiheit zu erfüllen wurde eine zusätzliche barrierefreie Version des Internet-Auftritts implementiert.
Quelle: Kommune21: Internet-Relaunch mit TYPO3

Korrektur der Meldung aus der WAIde-Liste:

Um die fachliche Inkompetenz der umsetzenden Firma zu vertuschen wurde eine zusätzliche barrierefreie Version des Internet-Auftritts implementiert.

(Wobei auch diese nicht ganz barrierefrei ist… Von der Usability ganz zu schweigen.)

Liebe Auftraggeber, was ist denn bitte daran so schwer, die Leistungen des Dienstleisters mit Hilfe der BITV Checkliste abzuprüfen??
Dazu brauch man keine große Ahnung von HTML zu haben, Man muss auch die Technik nicht kennen. Es reicht einfach nur eine Checkliste auszufüllen.
Mit „Ja“, „Nein“ und „Weiß nicht“ Fragen!
Mein Gott, bei jedem bischen was ein Bürger mit der Stadt zu tun hat, muss dieser Formulare und Checkliste ausfüllen was die Schwarte kracht. Da müsstet ihr doch wissen, wie man eine Prüfliste bearbeitet?!

Es ist zum Haareraufen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen